INFOTELEFON:kostenfrei 0800 7235264Mo–Fr von 9:00–18:00 Uhr 0800 228418Mo–Fr von 9:00–18:00 Uhr

Interview mit Gábor Papp, Bürgermeister Bad Hévíz

1. Mit welcher Absicht kommen die Patienten nach Bad Hévíz?

Die traditionelle Hévízer Heilkur und die moderne Balneotherapie sind die wichtigsten Therapieformen, die in Bad Hévíz durchgeführt werden. Die Basis der Anwendungen ist der Bad Hévízer Heilsee. Die Umgebung, die günstige Entwicklungen der Stadt, an der wir seit Jahren arbeiten, Programme und Veranstaltungen, die ruhige Atmosphäre, all dies geniessen und schätzen unsere Gäste. Neben der Linderung von Beschwerden und der Unterstützung des Heilungsprozesses sind die Erholungsangebote wichtig, die von zahlreichen Unterhaltungsprogrammen unterstützt und auf europäischem Niveau angeboten werden.

2. Wie beschreiben Sie das Preis-Leistungsverhältnis des Kurortes?

Wenn wir uns mit anderen euopäischen Kurorten vergleichen, bieten die Hotels und die Gastronomie in Bad Hévíz sehr gute Qualität an und zwar zu fairen Preisen. Auf ähnlich hohem Niveau erbringen auch andere Dienstleister ihren Service. Kurz gesagt: Qualität sowie Preise stimmen und können sich im Vergleich mit anderen Kurorten auf der Welt sehen lassen.

3. Wichtig sind auch im Zusammenhang mit einem Kurort wie Bad Hévíz die Anreisemöglichkeiten. So spielen die Flüge aus Deutschland eine bedeutende Rolle. Was bedeuten für Sie persönlich die Direktflüge aus der Bundesrepublik?

Diese Flüge sind sehr wichtig für uns, auch deswegen hat die Stadt Hévíz die Aufgabe genommen, den Betrieb des nahegelegenen Flugplatzes sicherzustellen. Der Hévíz-Balaton Airport befindet sich 15 km weit von der Stadt entfernt. Wir tun unser Bestes, diesen Standort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Mit mehreren Charterflügen aus verschiedenen Städten werden wir das Angebot erweitern, eventuell kommt noch ein Linienflug dazu. Bereits heute wird unser Flughafen von mehreren deutschen Städten aus angeflogen; um es klar zu sagen: ein europäischer Kurort ohne Flugplatz wird schwerlich überleben. Obwohl Bad Hévíz aus Deutschland auch gut mit Pkw oder Reisebus erreichbar ist, gibt der Flugplatz unserer Stadt weitere Impulse, und dazu eine bequeme Anreisemöglichkeit für unsere Gäste.

4. Was denken Sie, Herr Bürgermeister, über die Rolle strategischer Partner aus Deutschland in diesem Zusammenhang? Welche Rolle sollte ein Reiseunternehmen zwischen den Hotels, der Stadt, dem Stadtmarketing, dem Seebad und natürlich dem Gast spielen?

Für uns ist der wichtigste Markt der deutsche Reisemarkt. Aus Deutschland kommen die meisten Gäste, folgerichtig erhält er Priorität auch beim Marketing sowie bei den Investitionen. Bei dieser Arbeit war uns Mutsch Ungarn Reisen immer eine sehr große Hilfe. Wir haben bereits vor Jahrzehnten den Grundstein unserer Zusammenarbeit gelegt, und auch aktuell ist das Unternehmen stark präsent, beispielsweise was den Flughafen anbetrifft. So ist Mutsch Ungarn Reisen ein sehr wichtiger und zuverlässiger Partner für unsere Stadt. Auch in den letzten Jahren gab es immer noch Entwicklungspotential, sodass es unsere wichtigste Aufgabe ist, in Deutschland Präsenz zu zeigen. Auch die traditionelle Verbindung  zu Deutschland und das Interesse unserer Gäste an Ungarn verlangen von uns und den Hotelanbietern eine erhöhte Aufmerksamkeit. Die Deutschen waren die ersten Touristen, die nach Ungarn, nach Bad Hévíz reisten, und stellen heute die zahlenmäßig stärkste Gruppe, auf die wir entsprechend eingehen müssen.

5. Herr Bürgermeister, Sie sind häufig in der Stadt unterwegs, Sie treffen oft Einheimische, aber auch viele Touristen aus Deutschland. Was sagen die Gäste zu Ihnen, was wird positiv hervorgehoben, warum kehren die Stammgäste immer wieder nach Bad Hévíz zurück? Welche Eindrücke sammeln Sie von den deutschen Stammgästen?

Ich treffe regelmässig mit deutschen Touristen zusammen. Bevor ich zum Bürgermeister unserer Stadt gewählt wurde, habe ich 15 Jahre lang im Kur-Tourismus gearbeitet, schon aus diesem Grund halte ich halte es sehr wichtig, dass wir die Kontakte zu den deutschen Gästen pflegen. Oft kommen die Gäste sogar zu mir ins Büro, haben Fragen oder teilen mir ihre Meinung mit. Wir beziehen diese Äußerungen von Gästen immer bei unserer Planung mit ein. Die Gästemeinungen sind für uns also wichtig. Mit zwei deutschen Städten, Pfungstadt (Hessen) und Herbstein (Hessen) sind wir über eine Städtepartnerschaft verbunden. Wir treffen uns regelmässig mit deren Repräsentanten, sie besuchen Hévíz und wir machen gerne unsere Gegenbesuche. Eine aktive Kooperation pflegen wir auch mit den Leistungsanbieter von Bad Hévíz, mit denen wir neue Strategien besprechen und gemeiname Ideen entwickeln. Unser Ziel ist es, die Wünsche und die Ansprüche der Gäste zu erfüllen. Die gesamte Entwicklung unseres Kurortes zeigt, dass die Richtung stimmt.

Hier können Sie sich das Interview ansehen:


 

Reisekataloge
Jetzt Gratis Katalog anfordern